Entscheidungen treffen: Aber wie?
19. August 2020

Konfuzius: Wie ist Wandel möglich?

Moral, Ethik, Charakterbildung und eine gesellschaftliche Ordnung bilden das Fundament für ein gelingendes Zusammenleben.

In diesem Beitrag spricht Monika Wahrstätter, Leiterin des Treffpunkt Philosophie Innsbruck über den wohl einflussreichsten Philosophen Chinas: Konfuzius.

Kann es Wandel geben? Wie ist Wandel möglich? Konfuzius hat schon vor 2500 Jahren gesagt: Ja, aber es braucht vor allem einen Wandel bei den Menschen. Die Devise ist: Human Change für System Change.
In diesem Beitrag stelle ich dir 3 Ideen vor, wie Konfuzius zu seiner Zeit einen ganzen Staat neu ausrichten konnte und somit ein gutes Leben für alle Bürger von Lu möglich war.
1. Es braucht eine Ordnung im persönlichen wie auch im gesellschaftlichen Leben. Auch Li genannt.
2. Das allein ist nicht genug. Jeder Bürger muss sich selbst ausbilden und das Beste in sich entdecken. Damit wird man zu einem „Edlen Menschen“, ein Djün Dse.
3. Diese Erziehung ist eine tägliche Lebenspraxis, um Schritt für Schritt immer tugendhafter zu werden. Das Prinzip von Xiu Shen. Die Reinheit des Herzens zu erlangen ist das Ziel, also mit sich im reinen sein.
„Nach 12 Monaten sollte es schon besser gehen und nach 3 Jahren alles in Ordnung sein.“