Buddha: Warum leiden wir?
10. Dezember 2020
Können wir den Lauf der Geschichte beeinflussen?
14. März 2021

Konzentration und Gedankenkontrolle

Unser Denken ist das mächtigste Werkzeug des Menschen, gleichzeitig aber auch oft sehr zerstörerisch und destruktiv im Falle von Zerstreuung und Kreisgedanken. In der tibetischen Philosophie wurden Übungen entwickelt, um den ruhelosen umherschweifenden Verstand zu kontrollieren, um ihn dann auch konstruktiv einsetzen zu können. Eine davon ist das Tratak: In diesem Video gibt Oscar Steinscherer vom Treffpunkt Philosophie Graz einen Einblick in diese Übung und einige Ideen zum Thema "Tibetische Philosophie: Die Stimme der Stille und die Kunst, seine Gedanken zu kontrollieren". Dieses Thema ist ein Teil des Kurses "Abenteuer Philosophie".